· 

Langzeitbelichtungen

Fotos von der Heimat sind immer eine Herausforderung für mich. Der Alltag führt mich in meiner  Stadt immer wieder an die gleichen Orte. Gewohnte Wege, bekannte Situationen. Es ist schwierig den abgestumpften Blick zu schärfen um interessante und  individuelle Bildkompositionen zu schaffen. Wie sehe ich meine Stadt und kann ich meine Sicht transportieren. Kann ich mit meinem Bild dem Betrachter einen neuen Blick vermitteln, ihn inspirieren. Gibt es versteckte Winkel, Orte oder Perspektiven, die so niemand kennt?

 

Im Rahmen eines Fotoprojektes habe ich einige Langzeitbelichtungen gemacht. Ich habe versucht mit den Bildern nicht nur einen Moment zu dokumentieren, sondern eine zeitliche Dynamik in das Bild zu bringen.

 

Ja... am Ende ist es natürlich auch wieder der Dom, also ein tausendmal fotografiertes Wahrzeichen meiner Stadt. Mir sollte er aber als Kulisse und nicht als Motiv dienen. Das Motiv ist der sich bewegende Bus, die fahrende Straßenbahn oder die bewegungsunscharfen Passanten. Also ein Bild das 20 oder 30 Sekunden im Leben der Stadt festhält. Diese Bilder dokumentieren die Zeit, nicht den Ort!

 

 

 Weil Bilder immer eine Geschichte erzählen sollen, habe ich ein Bild dieser Serie als Titelbild meiner Website gewählt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

neue Beiträge...